Das Teuschnitzer Altstadtfest war wieder ein besonderes Highlight. Die Voraussetzungen hierfür war ein annehmbares Wetter, ein umfangreiches Angebot an Verkaufsstände, Livemusik, Vorführungen, die es verstanden, die unzähligen Besucher in Feierlaune zu bringen.Der schöne Rathausplatz zeigte sich Festtagslaune. Die Teuschnitzer zeigten Bürgerinitiative und Gemeinschaftsgeist. Auch für die Kinder stand ein reichhaltiges Angebot zur Verfügung.

Es begann mit einem Frühschoppen, wobei die Blaskapelle Edelweiß aus Tschirn unter der Leitung ihres Dirigenten Adelbert Greiner, für die richtige Stimmung sorgte. Bürgermeisterin Gabriele Weber freute sich natürlich über den starken Besuch und hob hierbei den Zusammenhalt des oberen Frankenwaldes hervor. Sie begrüßte besonders den Regierungsvizepräsidenten Thomas Engel, den Landratsstellvertreter Gerhard Wunder, die Bürgermeisterkollegen Thomas Löffler (Steinbach am Wald), Hans Pietz (Pressig), Karin Ritter (Reichenbach), Peter Klinger (Tschirn), Dekan Detlef Pötzl, den Rektor der Grundschule Klemens Löffler und viele weitere Ehrengäste. Sie dankte auch dem Orga-Team Martin Sesselmann und Frank Jakob, welche die Vorbereitungen zu diesem Fest übernommen haben. Sie wünschte allen ein paar frohe und unbeschwerte Stunden.

Regierungsvizepräsident Thomas Engel freute sich, dass sich in Teuschnitz in den letzten Jahren viel bewegt habe. Er sprach der Bürgermeisterin Weber ein Kompliment aus wie auch dem Stadtrat, die für ihre Stadt vorbildliches geleistet haben. Mit den Maßnahmen ist die Stadt aufgewertet worden. Er dankte hierbei der Stadtverwaltung mit dem Geschäftsstellenleiter Thomas Weber an der Spitze, die hier einiges geleistet haben. Er hob hierbei die gute Zusammenarbeit zwischen der Regierung von Oberfranken und der Stadt hervor.

Landratstellvertreter Wunder übermittelte die Grüße von Landrat Klaus Löffler. Er freute sich ebenfalls über den Besuch der Bürgermeisterkollegen, was die Verbundenheit des oberen Frankenwaldes ausdrücke. Die Bürgermeisterin Weber bezeichnete er als "Schlitzohr". Sie mache einen tollen Job.

Für den Teuschnitzer Dekan Pötzl war dieses Fest eine Premiere. Er wünschte allen viel Freude bei diesem Fest. Er zollte den freiwilligen Helfern Dank und Anerkennung.

Am Nachmittag dann auf dem überfüllten Rathausplatz die Tanzvorführungen verschiedener Gruppen. Den Auftakt machten die zwei Gruppen der 4-6 sechsjährigen Mädchen von der Ballettschule Corinna Hufnagel aus Reichenbach. Sie zeigten einen "Feen Tanz" und führten in die Welt des klassischen Balletts. Die andere Gruppe tanzte nach einer Polka von Johann Strauß. Weiter ging es dann mit den Frauen vom Fitness - Studio K-Fit aus Ludwigsstadt, die eine heiße und feurige Schau zeigten. Zum Abschluss dann die Zumba-Kids und die Zumba-Ladies. Sie zeigten heiße Rhythmen. Die Gruppen mussten natürlich Zugaben geben. Der lang anhaltende Beifall war natürlich der schönste Lohn für ihre Darbietungen.

Abends bis in die Nacht hinein dann die große Altstadt Party mit Short & Painless.