Die Firmung war ein großer Festtag für die Pfarrgemeinde Teuschnitz. Weihbischof Herwig Gossl spendete 25 Jungen und Mädchen aus den Pfarrgemeinden Teuschnitz und Tschirn, sowie aus den Kuratien Wickendorf und Marienroth, das heilige Sakrament der Firmung.

Die Firmlinge stellten sich mit Weihbischof Gössl und Pfarrer Lindner zu einem Erinnerungsbild.

Eingeleitet wurde dieser Festtag durch ein Standkonzert der Stadtkapelle Teuschnitz auf dem Rathausplatz. Die Firmung ist das Sakrament der Bestärkung des jungen Menschen in seinem Christsein. Die Kraft des Heiligen Geistes verleiht Stehvermögen und ermutigt, Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen.
Der hohe Gast wurde vom Pfarrhaus mit den Firmlingen, die auf diesen Tag vorbereitet wurden, und Paten in die Kirche geleitet. Mit herzlichen Worten wurde er von Pfarrer Joachim Lindner, der Bürgermeisterin Gabriele Weber und den Firmlingen begrüßt. Als Geschenk überreichten sie ihm Produkte von der Arnikastadt und Süßigkeiten.
Die Firmlinge und Paten durften den Gottesdienst mitgestalten. Der Weihbischof in seiner Predigt: „Liebe Firmlinge, öffnet euch für Gottes Geist, er begleitet euch auf allen Wegen.“ Nach dem Taufbekenntnis der Firmlinge, breitete der Weihbischof die Hände über jedem Firmling aus und rief den Heiligen Geist auf ihm herab. Der Bischof legte ihnen die Hände auf die Stirn und sprach dazu die Worte: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“ Die Firmlinge antworteten mit „Amen“. Während der Firmung legte der Firmpate als Zeichen der Unterstützung seine rechte Hand auf die rechte Schulter des Firmlings.
Am Ende des Gottesdienstes wurde dem Bischof die Kollekte für Not leidende Kinder übergeben.
Im Pfarrheim fand ein gemütliches Beisammensein mit dem Bischof statt, wobei Pfarrer Lindner den Firmlingen ein kleines Präsent schenkte.