Ein Leben lang sicher und selbstbestimmt in der Heimat wohnen, das ist der Wunsch der meisten Menschen. Ziel des Wohnmodells „In der Heimat wohnen“ ist es, Ihnen oder Ihren Angehörigen genau das zu ermöglich. Auch und gerade wenn Sie zur Bewältigung des Alltags auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind.

Durch die bedarfsgerechte Verbindung von barrierefreien Wohnraum mit professionellen Dienstleistungen wird dies sichergestellt. Als Bewohner entstehen Ihnen dabei keine zusätzlichen Kosten in Form einer Betreuungspauschale. Sie sind auch nicht dazu verpflichtet, irgendwelche Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Wenn Sie möchten, steht Ihnen unser Quartiersmanagement aber jederzeit zur Verfügung. Egal, ob es Ihnen dabei um eine Auskunft, Beratung oder die Vermittlung weiterreichender Unterstützungsangebote geht.

Unsere Fachkräfte haben dabei übrigens nicht nur die Belange der Hausgemeinschaft im Blick. Mit ihren Aktivitäten sorgen sie auch für ein gutes Miteinander innerhalb des näheren Wohnumfelds.

Ausgehend von ihrer umfassenden Erfahrung in den Bereichen Wohnen und Soziales haben das kirchliche Wohnungsunternehmen Joseph-Stiftung und der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg e. V. das Wohnmodell „In der Heimat wohnen“  gemeinsam entwickelt.

Es versteht sich als sozialräumlich orientiertes Wohnkonzept und basiert auf vier zentralen Komponenten:

  1. Zu Hause leben - Moderner und barrierefreier Wohnraum wird in zentraler Lage realisiert und in Niedrigenergiebauweise gebaut.
  2. Jederzeit versorgt - Professionelle ambulante und hauswirtschaftliche Dienstleistungen unterstützen Sie bei Bedarf.
  3. Lebendige Nachbarschaft - Begegnungs- und Beteiligungsmöglichkeiten werden für alle und für ein soziales Miteinander geschaffen.
  4. Akteure vernetzen - Ein Quartiersmanagement führt die unterschiedlichen lokalen Personen und Organisationen zusammen und fördert den Aufbau eines Bürgernetzes.

Mitten im Ortskern der Stadt Teuschnitz am Marktplatz entstanden ausgehend von dem „In der Heimat wohnen“ Konzept, acht barrierefreie Wohnungen (zwei 3-Zimmerwohnungen, vier 2-Zimmerwohnungen und zwei 1-Zimmerwohnungen). Im Erdgeschoss entstand ein großräumiger Gemeinschaftsraum mit Gemeinschaftsküche und ein Caritasstützpunkt des Caritasverbandes für den Landkreis Kronach e.V..

Angebote des „In der Heimat wohnen“ Standortes Teuschnitz:

  • Lieferservice
  • Mitfahrzentrale
  • Servicebüro für Alltagshilfen
  • Betreutes Wohnen für Menschen mit seelischer Behinderung
  • Beratungen im Büro des Caritasstützpunktes zu den Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Pflegestufe, Schwerbehindertenausweis etc.

Veranstaltungen im Gemeinschaftstraum „In der Heimat wohnen“ – Teuschnitz:

  • Mittagstisch (einmal im Monat)
  • Marktcafé (einmal im Monat)
  • Gute-Laune-Frühstück in Kooperation mit dem Familienstützpunkt des Kindergartens St.Anna (in regelmäßigen Abständen)
  • Strickstammtisch (einmal im Monat)
  • Vorträge zu verschiedenen Themen
  • Treffen verschiedener Selbsthilfegruppen (Lipödem/Lymphödem, Prognose Hoffnung)

Haben Sie Interesse mehr über das Projekt „In der Heimat wohnen“ zu erfahren??
Interessieren Sie sich für eine Wohnung und würden sich gerne über das Wohnmodell näher informieren??

Gerne geben wir Ihnen nähere Informationen – ihre Ansprechpartnerin:

Janet Januszewski
Soz.Päd (BA); zertifizierte Wohnberaterin für ältere und behinderte Menschen
Caritasverband für den Landkreis Kronach e.V.
Projektleitung/Quartiersmanagerin

In der Heimat wohnen
Hauptstraße 36
96358 Teuschnitz
 Telefon: 09268 91 39 017
 Mail: janet.januszewskicaritas-kronach.de
Homepage: www.in-der-heimat.de

Büroöffnungszeiten:
Montag – Donnerstag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Text- und Bildquellen:
Caritasverband für den Landkreis Kronach e.V., kirchliches Wohnungsunternehmen Joseph-Stiftung Bamberg, Internetseite www.in-der-heimat.de