Vorstandschaft Arnikaverein
von links: 2. Vorsitzender Clemens Richter, Schriftführerin Angela Mayek, 1. Vorsitzender Hans-Peter Müller, Bürgermeisterin Gabriele Weber

Der Arnikaverein Teuschnitz wurde im April 2015 gegründet. Der gemeinnützige Verein hat sich den Schutz und Erhalt von wertvollen, seltenen Wiesengesellschaften, wie sie auf den Hochflächen des Frankenwaldes vorkommen, zur Aufgabe gemacht. Insbesondere das Landschaftsschutzgebiet Teuschnitz Aue ist mit 2.100 ha von besonderer Bedeutung. Der hier vorkommende bodensaure Magerrasen beheimatet seltene Arten, wie die Arnika (Arnica montana) oder den Bärwurz (Meum athamanticum), die traditionell in der regionalen Volksheilkunde verwendet wurden. Die Mitglieder des Vereins bieten Führungen und Exkursionen in die Teuschnitz Aue oder Heilpflanzenwanderungen an und sensibilisieren so die Besucher der Arnikastadt Teuschnitz für die umliegenden Naturschätze.

In der ersten deutschen Arnika Akademie, die der Verein seit Oktober 2014 betreibt, werden Vorträge, Workshops und Seminare zu traditionellem Heilkräuterwissen, der Kräuterverwendung in der Kulinarik oder die handwerkliche Verarbeitung von Kräutern und Naturprodukten angeboten.

Seit August 2015 unterhält der Verein einen Kräuter Lehr- und Schaugarten auf rund 3.000 m², um Besuchern die Vielfältigkeit von Kräutern und Heilpflanzen näher zu bringen.

Rund 40 ehrenamtlichen Helfer betreuen in sechs Arbeitsgruppen unsere Arnikastadt Teuschnitz. Dazu gehören u.a. folgende Bereiche und deren Leiter:

Akademie Hans-Peter Müller
Christina Zehnter
Catering Kerstin Rentsch
Yvonne Müller
Besucherführungen Carola Hebentanz
Anna Knauer
Kräutergarten Angela Mayek
Tanja Damiano
Naturmanufaktur Clemens Richter
Ulrike Kaiser
Konzeption Hedwig Schnappauf
1. Vorsitzender Hans-Peter Müller
2. Vorsitzender Clemens Richter
Schriftführerin Angela Mayek
Kassier Stadt Teuschnitz