Umweltminister Glauber (links) überreichte den Umweltschulen des Landkreises Kronach Fahnen und Urkunden.

Auch in diesem Schuljahr darf die Grundschule Teuschnitz den Titel „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21 – Schule“ tragen. Neben neun weiteren Schulen aus dem Landkreis Kronach erhielt Rektor Klemens Löffler aus den Händen von Umweltminister Thorsten Glauber die Fahne und Urkunde für die geleisteten Aktivitäten zum Wohle der Umwelt.

Mit zwei Projekten beteiligten sich Lehrer und Schüler an dieser Maßnahme. Zunächst pflanzten die „Kleinen Forscher“ zahlreiche Blumenzwiebeln auf dem Schulgelände und im Stadtgebiet. Auf dem kleinen Pausenhof wurden zwei Hochbeete errichtet und neben der Kräuterschnecke noch weitere kleine Parzellen gestaltet, wo die Kinder selbst gärtnerisch tätig werden können. Mit Freude wurde dann im Herbst die erste Ernte eingefahren.

In Zusammenarbeit mit dem Verein „Energievision Frankenwald“ widmeten sich die Schüler dem Thema „Erneuerbare Energie“. Dabei entdeckten sie auf spielerische Art und Weise wie diese Energiequellen funktionieren und welchen Nutzen man daraus ziehen kann.

Auch im neuen Schuljahr wird das Thema Umwelt wieder eine wichtige Rolle im Schulalltag spielen.